Sprachen: PL | EN | DE

Śląskie Towarzystwo Handlowe [Schlesische Handelsgesellschaft] KUPIEC AG ist eine Firma mit langer Tradition. Sie besteht auf dem Markt seit 1949 und ihr ursprünglicher Name war Okręgowe Przedsiębiorstwo Surowców Wtórnych w Katowicach [Bezirksunternehmen für Sekundärrohstoffe in Katowice], das ein gutes Dutzend von Schrottniederlassungen und -plätzen in ganz Polen betrieben hatte.

Der Gegenstand des Unternehmens war Ankauf von Sekundärrohstoffen, in gegenwärtiger Sprache als Recycling bekannt. Die Firma hat sich mit der Beschaffung und Handel von Stahl- und Buntmetallenschrott, Glasabfall, Altpapier, Pellets, und Waldhackgut beschäftigt.

Seit 1992, nach der Umwandlung der Eigentumsverhältnisse, hat die Firma in Śląskie Towarzystwo Handlowe „KUPIEC“ S.A. [Schlesische Handelsgesellschaft „KUPIEC“ AG] umbenannt. Der Sitz der Firma befindet sich in Mysłowice, und die Schrottverwertung wird durch die Niederlassung in Będzin betrieben, wo ein Schrottplatz und erforderliche Hallen, Lager und Ausrüstung vorhanden sind.

Aktuell entsteht unter demselben Namen eine moderne Firma, die sich auf Handel mit Stahl, Zuschlagstoffen und Schrott konzentriert. Die Firma beschäftigt erfahrene Kaufleute und leistungsstarke Anlagenbetreiber und Fahrer und damit garantiert sie die höchste Qualität der Kundenbedienung. Die Organisation von An- und Auslieferung von Stahl, Stahlschrott und Buntmetallen erfolgt derzeit auf dem höchsten Niveau. Die Firma verfügt über hochqualitative Ausstattung, die in der Branche notwendig ist: Lader, LKWs, sog. Abrollkipper mit hydraulischem Kransystem, Schrottpaketierpresse, Gabelstapler, Waagen inklusive LKW-Waage.